Metal Only Raspberry Pi Teil 2

Ihr habt also euren Raspberry vorbereitet, er ist über ssh erreichbar und hängt am Internet. Somit ist unser 1-Platinen-Computer fertig eingerichtet, was jetzt noch fehlt ist ein Script der das Internet-Radio startet. Solltet ihr noch nicht soweit sein, hier wird erklärt wie ihr den Raspberry Pi einrichtet: http://www.edv-linzbauer.at/metal-only-raspberry-pi-teil-1/.

Ich gehe davon aus, dass ihr mit eurem Pi via ssh verbunden seit.

Script der das Radio startet:

Einen Ordner für den Script erstellen:

mkdir /home/pi/scripts

Den Script, der das Radio startet, legt ihr mit diesem Befehl an:

vi /home/pi/scripts/mplayer-metal-only.sh

Der Inhalt, der Datei mplayer-metal-only.sh, sollte folgendermaßen ausschauen:

#!/bin/bash # Script ruft mplayer auf mplayer http://server1.blitz-stream.de:4400/

Ihr könnt jede beliebige Stream-Adresse einsetzen, im Beispiel verwende ich metal-only.de. Meiner Meinung nach das beste Internet-Radio, bitte vergesst nicht für metal-only zu spenden! Solltet ihr keine Metalheads sein, so könnt ihr euch auch einen Stream aus dieser Liste aussuchen: Links zu Streams der österreichischen Radiosender auf Marijan bloggt

Den Script ausführbar machen:

chmod +x /home/pi/scripts/mplayer-metal-only.sh

Startscript über rc.local

Datei ändern/anlegen unter /etc/rc.local

sudo vi /etc/rc.local

Der inhalt der Datei rc.local:

#
# rc.local
#
# This script is executed at the end of each multiuser runlevel.
# Make sure that the script will "exit 0" on success or any other
# value on error.
#
# In order to enable or disable this script just change the execution
# bits.
#
# By default this script does nothing.

sleep 10

/bin/su pi -l -c "/bin/bash -l -c -- /home/pi/scripts/./mplayer-metal-only.sh"

exit 0

Das Programm macht einen sleep, damit alle nötigen Umgebungsvariablen geladen werden können. Danach wird ein script im Homeverzeichnis aufgerufen.

Ab der Raspbian-Version Jessie hat systemd das Startprogramm rc.local abgelöst. Deshalb müssen wir noch einen Service erstellen, der die rc.local beim Start des Pis lädt.

Datei anlegen

sudo vi /etc/systemd/system/rc-local.service

Der Inhalt der rc-local.service sollte folgendermaßen ausschauen:

#  This file is part of systemd.
#
#  systemd is free software; you can redistribute it and/or modify it
#  under the terms of the GNU General Public License as published by
#  the Free Software Foundation; either version 2 of the License, or
#  (at your option) any later version.

[Unit]
Description=/etc/rc.local Compatibility
ConditionPathExists=/etc/rc.local

[Service]
Type=forking
ExecStart=/etc/rc.local start
TimeoutSec=0
StandardOutput=tty
RemainAfterExit=yes
SysVStartPriority=99

[Install]
WantedBy=multi-user.target

Jetzt den Raspberry noch neustarten:

Sudo reboot

Nach etwa 15 Sekunden solltet ihr Metal-Only an den angeschlossenen Lautsprechern hören. Ihr könnt euer Internet-Radio nun einfach mit einer Steckerleiste ein- und ausschalten. Viel Spaß mit eurem Pi!

Wie im vorhergehenden Artikel bereits erwähnt: Will man sich um den raspberry nicht mehr kümmern, sollte man die Automatischen Updates installieren. Dies ist hier sehr gut beschrieben, ich verzichte daher, diese Thematik nochmals aufzubereiten. https://www.elektronik-kompendium.de/sites/raspberry-pi/2002101.htm

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.