USB-Sticks überprüfen

Es passiert gar nicht so oft wie man vielleicht glauben möchte, doch manchmal sterben Datenträger. Nun hatte ich erst den Fall der verschwundenen Fotos edv-linzbauer.at Datenrettung mit Linux – die Ursache warum die Speicherkarte unbrauchbar war, musste ich aber erst klären. Als erstes wollte ich mal den Datenträger selbst auf Defekte prüfen.

gnome-disks

Ich lösche also von der vermeintlich defekten Speicherkarte die Unbekannte Partition und erstelle eine neue in voller Datenträgergröße. Ob man hier FAT oder was anderes nimmt ist für den Test unerheblich.

Wichtig ist die Partiton jetzt noch über das dreieck einzuhängen (mounten).

Der Disk Manager zeigt nun auch den Mountpoint an, bei mir /media/peter/test-16. Ich rufe also das Testprogramm f3write auf.

f3write /media/peter/test-16/

Das Programm legt jetzt auf meine Partition je 1 GB große Dateien bis der Datenträger voll ist. Inhalt sind Zufallszahlen, die später wieder ausgelesen werden. f3write wurde programmiert um die Speichergröße von USB-Sticks zu überprüfen. Da es in der Vergangenheit viele Fake-Größen aus China zu kaufen gab. Auch wenn das Progamm eigentlich zur Betrugsbekämpfung gedacht war, kann es uns genau zeigen ob wir jeden Sektor auf dem Stick schreiben und später auch wieder lesen können. Somit können wir feststellen ob der Speicher in Ordnung ist. Dieser Versuchsaufbau verät aber noch nichts über Wackelkontakte oder ähnliche Probleme.

Das Programm hat nun fertig geschrieben, es ist keine Speicherplatz mehr frei. Wir sehen also, Schreiben auf die Speicherkarte ging ohne Probleme, jetzt zum Lesen.

f3read /media/peter/test-16

In diesem Fall zeigt die Speicherkarte keinen Fehler. Die Schreibgeschwindigkeit mit 10,63 MB/s und die Lesegeschwindigkeit mit 88,45 MB/s zeigen einen normal Wert für diese Art von Speicherkarte. Wäre die Karte defekt so würden hier einige Fehler angezeigt. Ich hatte auch schon Karten bei denen dann die Schreibgeschwindigkeit komplett einbrach und die dabei auch richtig heiß wurden. In diesem Fall vermute ich das Problem also an einer anderen Stelle, die Speicherkarte war es jedenfalls nicht.

Sollte eure Speicherkarte/Festplatte/USB-Stick den Geist aufgegeben haben, seid ihr sicher auf der Suche nach einem Nachfolger. Welche USB-Sticks und Speicherkarten sollte man kaufen? Ich habe mir darüber schonmal Gedanken gemacht: edv-linzbauer.at USB-Sticks – nur ein guter Hersteller?

Schreibe einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.